• Nachmittagskaffee Start
  • Freizeitgestaltung_Senioren
  • Kino_Public Viewing
  • Kniffel_Senioren
  • Freizeitgestaltung_Senioren
  • Wohnheim Amberg
  • Zwei Menschen mit Blumenstrauß
  • Wohnheim Sulzbach-Rosenberg
  • Zwei Menschen lachen
  • Terrasse Seniorenbereich
Gemeinschaftliches Wohnen Senioren Amberg (WTEG)

Gemeinschaftliches Wohnen Senioren Amberg (WTEG)

Hölderlinstr. 7, 92224 Amberg
 

Telefon: 09621/960450
 

E-Mail: info@jura-wohnstaetten.de

 

Mittendrin auch im Alter

WTEG ist die Abkürzung für:

Wohnen mit Tagesstruktur nach dem Erwerbsleben für Menschen mit geistiger Behinderung.
 

Das bedeutet:

Hier wohnen Menschen mit Behinderung:

Wenn sie nicht mehr arbeiten.

Wenn Sie hier wohnen:

Dann gibt es auch ein Programm für den Tag.

Damit Ihnen nicht langweilig wird.

Damit Sie fit bleiben.
 



 

Jeder Mensch braucht ein Zuhause.

Das ist für uns sehr wichtig.

Ein Zuhause heißt:

Menschen mit Behinderung fühlen sich dort wohl.

Eltern und Familie wissen:

Hier können ihre Verwandten gut leben.

Das gute Wohnen ist ein Teil eines guten Lebens.


 

Das Wohnheim ist in der Nähe der Innenstadt.

Das Wohnheim ist in einem Wohngebiet.

In der Nähe gibt es:

  • Geschäfte
  • Ärzte
  • Bushaltestellen
  • Banken
  • Restaurants
  • Vereine
  • Friseure
  • Fußballplatz

Mit dem Bus sind Sie in wenigen Minuten in der Fußgängerzone.

Der Stadtrand von Amberg ist auch in der Nähe:

Dort können Sie in Feldern, Wäldern und an Bächen spazieren gehen.
 

So sieht es im Wohnheim in der Hölderlinstraße aus:

Es gibt 3 Wohngruppen.

In jeder Wohngruppe leben 10 Bewohner und Bewohnerinnen.
 

Das gibt es in jeder Wohngruppe:

  • Gemeinschaftsküche
  • gemütliche Sitzecke
  • Wohnzimmer mit Esstisch
  • Balkon oder Terrasse
     

In jedem Zimmer gibt es:

  • Schrank
  • Bett
  • Schreibtisch
  • Stuhl
  • TV-Anschluss für den Fernseher

Sie dürfen Ihr Zimmer selbst einrichten:

So, wie es Ihnen gefällt.
 

Es gibt Einzelzimmer und Doppelzimmer.

Manche Zimmer haben ein eigenes Bad.

Manche Zimmer haben einen Balkon.

Manche Zimmer haben einen Zugang zur Terrasse.

Es gibt einen Aufzug.
 

Das gehört auch zum Wohnheim:

  • großer Garten zum Ausruhen und Entspannen
  • Terrasse
  • Bäder mit Pflegewannen und Duschen
  • Raum zum Entspannen (Snoezelenraum, das spricht man so: Snuselen-Raum)
  • Raucherzimmer
  • Gymnastikraum
  • kleine Disco
  • Kicker und Darts
  • Musikraum
     

Im Gemeinschaftraum haben wir viele Möglichkeiten:

  • gemeinsame Mahlzeiten
  • Feste feiern
  • Spiele spielen
  • miteinander sprechen

In schwerer Sprache heißt das:

Zielgruppe der Wohnform mit Tagesbetreuung für Erwachsene nach dem Erwerbsleben sind Menschen mit einer

vorrangig geistigen Behinderung, die nach §2 Abs. 1 Satz 1 des SGB IX Leistungen zur Eingliederungshilfe erhalten und

  • aus der WfBM ausgeschieden sind
  • aus einer Tätigkeit auf dem ersten Arbeitsmarkt ausgeschieden sind
  • oder sich in einer Übergangsphase in den Ruhestand befinden

Zurück